Entête de page

Das auge von Huysmans

 

 

Diese in Partnerschaft vom Pariser Musée d’Orsay und dem Straßburger Museum für moderne und zeitgenössische Kunst ausgerichtete große Ausstellung ist dem Schriftsteller und Kunstkritiker Joris-Karl Huysmans (1848-1907) gewidmet. Die Arbeiten dieser facettenreichen Persönlichkeit lagen ganz im Zeitgeist des oft als dekadent abqualifizierten „fin de siècle“, als dessen Verkörperung Huysmans‘ bekanntester Roman „À Rebours“ (Gegen den Strich, 1885) gilt. Daneben war Huysmans auch ein scharfsichtiger Kommentator der Pariser Salons und ein überzeugter Fürsprecher der impressionistischen Modernität, bevor er sich den Symbolisten zuwandte und seine letzten Abhandlungen schließlich der altniederländischen und altdeutschen Malerei widmete.

Kuratorische Leitung: Estelle Pietrzyk, Chefkonservatorin, Leiterin des MAMCS; Stéphane Guégan, Berater des Präsidiums des Musée d’Orsay und Musée de l’Orangerie; André Guyaux, Dozent für französische Literatur an der Universität Paris-Sorbonne