Entête de page

Eindringlinge willkommen!

In dieser Präsentation „infiltrieren“ die Produktionen von Studierenden der Sektion Druck(e) der HEAR Straßburg und Mulhouse, der Kunsthochschule Lothringen Metz und der Kunsthochschule Nancy gewissermaßen das Historische Museum, um in Dialog mit den Exponaten der Sammlung zu treten.

In den Gravur-Werkstätten der Kunsthochschulen machen sich die Studierenden mit alten Drucktechniken ebenso vertraut wie mit modernen bildnerischen Möglichkeiten. Sie sind hautnah an den Bildern, drucken jedes einzelne und hinterfragen das Verhältnis zum Bild, indem sie jenseits des Mediums Papier mit neuen Verfahren experimentieren: Dreidimensionalität, Klang, Träger aus Textil oder Plastik, Licht, Falten, digital, Installation usw. Mit den so entstandenen „Prints“ können die Studierenden ihre Arbeit dann außerhalb der Schule fortsetzen und vermitteln.

Das Ausstellungsprojekt dokumentiert die Vielfalt der künstlerischen Positionen beim Umgang mit diesem paradoxerweise anachronistischen Medium, das für die aktuelle Auseinandersetzung mit dem Status von Bildern zahlreiche Reibungsflächen bietet.